Wer wir sind...



Der Familienbetrieb Bej Wolters kann mittlerweile auf eine über 50jährige Geschichte zurückblicken. Im Jahr 1959 wurde von den Eheleuten Gertrud und Heinrich Wolters an heutiger Stelle der Campingplatz eröffnet, um den Menschen aus dem Umland die Möglichkeit zum Wochenendkurzurlaub im Grünen zu geben. Im Jahr 1963 kam der Minigolfplatz hinzu, dessen 18 Bahnen alle vom gelernten Schreiner Heinrich Wolters selbst entworfen wurden. Diese Einzigartigkeit und Individualität haben sich die Bahnen bis heute erhalten, da die damalige Handschrift beim Entwurf der Bahnen bis heute erkennbar ist. Im darauf folgenden Jahr 1964 kam schließlich eine Trinkhalle hinzu, womit für die nächsten Jahre eine Grundlage für ein beliebtes Ausflugsziel gesichert war.

Mit erheblich erweitertem Angebot für die Campinggäste, dem Übergang von Trinkhalle zu einem Ausflugslokal mit Biergarten und einem Spielplatz für junge Besucher zeigt sich Bej Wolters dem Wandel der Zeiten angepasst. Nicht jedoch ohne seinen ursprünglichen Charme als familiär geführtes Ausflugs- und Campingziel zu verlieren, dessen Betreibern, den Eheleuten Gisela Wolters-Hoever und Ortwin Hoever, das Wohl und der Kontakt zu seinen Gästen in bester Familientradition am Herzen liegen.